WORKSHOPS

UNSERE KOMMENDEN WORKSHOPS

Sa, 16.07.22 | Workshop mit Ori Flomin

Uhrzeit: 11:00 – 14:00 Uhr

Ort: Studio 2 (Erich-Zeigner-Allee 64E, 04227 Leipzig)

Dance and Healing – exploring the moving body through dance and Shiatsu

Our dancing body is charged with energy and its continuous flow is essential to maintain a balanced and a healthy state of being. In Eastern Philosophy the energy is expressed through pathways known as Meridians, which are divided into five elements – Earth, Water, Wood, Metal and Fire. Each element is expressed through different qualities, which we experience throughout our daily life.

Location: Studio 2, Erich-Zeigner-Allee 64E, 04229 Leipzig

Sign-Up
Ticket

voraussichtlich August: Workshop mit Cornelia Friederike Müller (CFM)

Soundkünstlerin und DJ

Neues Datum wird bald bekannt gegeben.

Sound und Performance

Die Leipziger Soundkünstlerin und DJ Cornelia Friederike Müller (#c_f_m___) führt die Teilnehmenden in den Einsatz immersiver Soundtechnik in Live-Komposition und Performance ein. In ihrem Workshop wird unter anderem das Tonerleben über Kopfhörer erprobt werden.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten. Bitte eigene Kopfhörer mitbringen, wenn in Besitz.

Location: Studio 2, Erich-Zeigner-Allee 64E, 04229 Leipzig

UNSERE BISHERIGEN WORKSHOPS

WORKSHOP #1
„TRIAL AND ERROR“ FORSYTHE IMPROVISATION | Ildikó Tóth | 5. Oktober 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die Elemente des Laban BESS Modells Körper, Antrieb, Form und Raum dienen als Ausgangspunkt für diesen Forsythe Improvisation Workshop mit der Leipziger Choreographin und ehemaligen Forsythe Company-Tänzerin Ildikó Toth. Mit Bezug auf die Forsythe Improvisationstechniken erhalten die Teilnehmer*Innen Einblicke in die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten dieser Elemente sowie in die Entscheidungsfindung bei ihrer Auswahl. Um eine Bewegung zu initiieren, werden verschiedene Ausgangspunkte und Ideen ausprobiert, die die Teilnehmer*Innen dazu ermutigen sollen, eingefahrene Bewegungsmuster zu erkennen, das eigene Bewegungsvokabular zu erweitern und neue Bewegungsqualitäten zu entdecken.

Um ein tieferes Verständnis für die physische Organisation des Körpers in Bewegung sowie für die unterschiedlichen Intentionen, die für das Initiieren von Bewegung genutzt werden können, entwickeln zu können, werden sowohl der individuellen Recherche als auch der Partner- und Gruppenarbeit viel Zeit gewidmet. In dem Workshop soll eine Atmosphäre geschaffen werden, in der sich die Teilnehmer*Innen immer wieder dem Versuch und dem Irrtum stellen können – für ein wachsendes Bewusstsein für den individuellen als auch den kollektiven bewegenden Körper in Zeit und Raum.
Der Workshop steht Tänzer*Innen mit den verschiedensten Vorkenntnissen offen.

WORKSHOP #2
DUETTWORKSHOP | Alma Toaspern & Manon Parent | 3. November 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die beiden Tänzerinnen und Choreographinnen Alma Toaspern und Manon Parent sind fasziniert von der Intimität der Zweisamkeit auf der Bühne und in Bewegung. In ihrem Rechercheworkshop vermitteln sie ihre jeweiligen Arbeitsmethoden mit Hilfe von Tanz, Sound und Stimme sowie Neuentdeckungen aus ihrer derzeitigen Zusammenarbeit. Sie zeigen, wie sich im Tanz ein Rahmen der Vertrautheit und Komplizenschaft kreieren lässt, wie sich daraus Material generieren lässt und ganz allgemein, welche Möglichkeiten sich durch die Zweisamkeit in einem Arbeitskontext ergeben.

Der Duettworkshop richtet sich sowohl an bereits existierende Duettpartner als auch an Solotänzer*Innen sowie an alle, die sich für die künstlerische Arbeit zu zweit und für die Herausforderungen des Zusammenseins auf der Bühne und in Bewegung interessieren.

© Matteo Marfoglia

WORKSHOP #3

GAGA Workshop | Kasia Kizior | 23. November 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Gaga basiert auf einem tiefen Hören auf den Körper und dessen Empfindungen. In einer Gaga-Klasse werden Instruktionen eingesetzt, um das Bewusstsein für Körperempfindungen zu stärken und es weiter zu verfeinern.
Statt von einer Instruktion zur nächsten zu wechseln, werden Informationen überlagert und zu einer multisensorischen, körperlich herausfordernden Erfahrung verdichtet. Während viele Anweisungen reich an Bildern sind, ist die Recherche grundsätzlich physisch und besteht auf einem bestimmten Prozess der Verkörperung. Innerhalb der gemeinsamen Recherche ermöglicht der improvisatorische Charakter des Workshops jedem Teilnehmer eine sehr persönliche Beziehung zu Gaga. Gaga bietet einen Rahmen, um den Körper zu entdecken und zu stärken.

Die Teilnehmer*iInen erwecken empfindungslose Bereiche im Körper, sensibilisieren die Wahrnehmung für gewohnheitsmäßige Bewegungsmuster und verbessern ihre Bewegungseffizienz. Die Sprache von Gaga befindet sich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess, und die Klassen variieren und entwickeln sich entsprechend. Der Workshop steht Tänzer*Innen mit Vorkenntnissen offen.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

©Tristan Perez-Martin

WORKSHOP #4

„UMGEBUNG“ FORSYTHE IMPROVISATION | Jone San Martin |
7. Dezember 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

©Tristan Perez-Martin

WORKSHOP #4

„UMGEBUNG“ FORSYTHE IMPROVISATION | Jone San Martin | 7. Dezember 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

© Nelly Rodriguez

WORKSHOP #5

FUN! | Lea Moro & Mona De Weerdt | 17. Januar 2020
Schaubühne Lindenfels | Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

© Nelly Rodriguez

WORKSHOP #5

FUN! | Lea Moro & Mona De Weerdt | 17. Januar 2020
Schaubühne Lindenfels | Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

zurück zu Training