TANZPROZESS
T
RAININGS / WORKSHOPS

Tanzprozess findet im Rahmen von TanzImpulse statt und ist ein Format, um Tanz für das Leipziger Publikum physisch erlebbar zu machen und Einblicke in die Arbeitsweisen von nationalen und internationalen Choreograph*Innen und Tänzer*Innen zu geben. Partner für einige der Veranstaltungen ist das ProfiTraining Leipzig: ein regelmäßiges morgendliches Tanztraining für professionelle Tänzer*Innen Austauschplattform für Tanzschaffende. Diese Initiative von Leipziger Tänzer*Innen soll, neben einer regelmäßigen Trainingsmöglichkeit, u.a. Anreize schaffen, Leipzig als Produktionsort für professionellen Tanz überregional attraktiv zu machen. Bisher findet das Training, je nach Verfügbarkeit von Räumen und Ressourcen, in einem ca. 2- wöchigen Rhythmus in Trainingseinheiten von 3 Tagen statt und deckt umfasst verschiedene Stile des zeitgenössischen Tanzes und Ballett für zeitgenössische Tänzer*Innen.

HIER GEHT’S ZUM PROFITRAINING

© Christina-Perez-Sosa

© Christina-Perez-Sosa

© Christina-Perez-Sosa

© Christina-Perez-Sosa

zurück zu Projekte

UNSERE BISHERIGEN WORKSHOPS

WORKSHOP #1

„TRIAL AND ERROR“ FORSYTHE IMPROVISATION | Ildikó Tóth | 5. Oktober 2019

LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die Elemente des Laban BESS Modells Körper, Antrieb, Form und Raum dienen als Ausgangspunkt für diesen Forsythe Improvisation Workshop mit der Leipziger Choreographin und ehemaligen Forsythe Company-Tänzerin Ildikó Toth. Mit Bezug auf die Forsythe Improvisationstechniken erhalten die Teilnehmer*Innen Einblicke in die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten dieser Elemente sowie in die Entscheidungsfindung bei ihrer Auswahl. Um eine Bewegung zu initiieren, werden verschiedene Ausgangspunkte und Ideen ausprobiert, die die Teilnehmer*Innen dazu ermutigen sollen, eingefahrene Bewegungsmuster zu erkennen, das eigene Bewegungsvokabular zu erweitern und neue Bewegungsqualitäten zu entdecken.

Um ein tieferes Verständnis für die physische Organisation des Körpers in Bewegung sowie für die unterschiedlichen Intentionen, die für das Initiieren von Bewegung genutzt werden können, entwickeln zu können, werden sowohl der individuellen Recherche als auch der Partner- und Gruppenarbeit viel Zeit gewidmet. In dem Workshop soll eine Atmosphäre geschaffen werden, in der sich die Teilnehmer*Innen immer wieder dem Versuch und dem Irrtum stellen können – für ein wachsendes Bewusstsein für den individuellen als auch den kollektiven bewegenden Körper in Zeit und Raum.
Der Workshop steht Tänzer*Innen mit den verschiedensten Vorkenntnissen offen.

WORKSHOP #2

DUETTWORKSHOP | Alma Toaspern & Manon Parent | 3. November 2019

LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die beiden Tänzerinnen und Choreographinnen Alma Toaspern und Manon Parent sind fasziniert von der Intimität der Zweisamkeit auf der Bühne und in Bewegung. In ihrem Rechercheworkshop vermitteln sie ihre jeweiligen Arbeitsmethoden mit Hilfe von Tanz, Sound und Stimme sowie Neuentdeckungen aus ihrer derzeitigen Zusammenarbeit. Sie zeigen, wie sich im Tanz ein Rahmen der Vertrautheit und Komplizenschaft kreieren lässt, wie sich daraus Material generieren lässt und ganz allgemein, welche Möglichkeiten sich durch die Zweisamkeit in einem Arbeitskontext ergeben.

Der Duettworkshop richtet sich sowohl an bereits existierende Duettpartner als auch an Solotänzer*Innen sowie an alle, die sich für die künstlerische Arbeit zu zweit und für die Herausforderungen des Zusammenseins auf der Bühne und in Bewegung interessieren.

© Matteo Marfoglia

WORKSHOP #3

GAGA Workshop | Kasia Kizior | 23. November 2019

LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Gaga basiert auf einem tiefen Hören auf den Körper und dessen Empfindungen. In einer Gaga-Klasse werden Instruktionen eingesetzt, um das Bewusstsein für Körperempfindungen zu stärken und es weiter zu verfeinern.
Statt von einer Instruktion zur nächsten zu wechseln, werden Informationen überlagert und zu einer multisensorischen, körperlich herausfordernden Erfahrung verdichtet. Während viele Anweisungen reich an Bildern sind, ist die Recherche grundsätzlich physisch und besteht auf einem bestimmten Prozess der Verkörperung. Innerhalb der gemeinsamen Recherche ermöglicht der improvisatorische Charakter des Workshops jedem Teilnehmer eine sehr persönliche Beziehung zu Gaga. Gaga bietet einen Rahmen, um den Körper zu entdecken und zu stärken.

Die Teilnehmer*iInen erwecken empfindungslose Bereiche im Körper, sensibilisieren die Wahrnehmung für gewohnheitsmäßige Bewegungsmuster und verbessern ihre Bewegungseffizienz. Die Sprache von Gaga befindet sich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess, und die Klassen variieren und entwickeln sich entsprechend. Der Workshop steht Tänzer*Innen mit Vorkenntnissen offen.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

©Tristan Perez-Martin

WORKSHOP #4

„UMGEBUNG“ FORSYTHE IMPROVISATION | Jone San Martin |
7. Dezember 2019
LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

©Tristan Perez-Martin

WORKSHOP #4

„UMGEBUNG“ FORSYTHE IMPROVISATION | Jone San Martin | 7. Dezember 2019

LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

© Nelly Rodriguez

 

WORKSHOP #5

FUN! | Lea Moro & Mona De Weerdt | 17. Januar 2020

 

Schaubühne Lindenfels | Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig
 

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

 

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

 

© Nelly Rodriguez

WORKSHOP #5

FUN! | Lea Moro & Mona De Weerdt | 17. Januar 2020

Schaubühne Lindenfels | Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig

Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*Innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

zurück zu Projekte