7. Dezember 2019 | 14-18 Uhr
LOFFT – Das Theater (Werkstattbühne) | Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig
Kosten: 40 € | Anmeldung: kontakt@4fuertanz.de
 
Die langjährige Forsythe-Tänzerin Jone San Martin vermittelt ihre mit William Forsythe entwickelten Tanzimprovisationstechniken, um Teilnehmer*innen ein neues Verständnis für die Bewegungsmöglichkeiten des eigenen Körpers und neue Beziehungen zu den anderen Körpern im Raum entdecken zu lassen. Ziel ist es durch Interaktion, Zuhören und Offenheit für die Situation eine sowohl eigene als auch kollektive Sprache zu kreieren.

Jone San Martin (*1966 in Donostia/San Sebastian, Spanien) studierte Tanz bei Mentxu Medel, am Institut del Teatre in Barcelona sowie am Mudra International in Brüssel. Sie tanzte bei der Compañía Nacional de Danza in Madrid, am Ulmer Theater und mit Jacopo Godani in Brüssel. Dem Ballett Frankfurt trat sie 1992 bei. Ab 2005 war sie Tänzerin der Forsythe Company.

Im Jahr 2000 begann San Martin selbst zu choreografieren. Bis heute sind knapp 15 Werke entstanden, viele in Kooperation mit anderen Künstlern. In 2006 wurde die Tänzerin mit dem Lifetime Achievement Award der Asociación de Profesionales de Danza de Gipuzkoa ausgezeichnet. Seit 2014 ist sie Associated Artist der Dantzaz Kompainia in Donostia sowie Mitglied des Tanzensembles Dance on.

Eine Veranstaltung von 4fürTanz e.V. in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig.

Foto: Tristan Perez-Martin

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Slider_Widget“][/siteorigin_widget]