5. Oktober 2019 | 14-18 Uhr | LOFFT – Das Theater (Proberaum) |Spinnereistraße 7, Halle 7, 04179 Leipzig
Kosten: 40 € |Anmeldung: kontakt@4fuertanz.de

Die Elemente des Laban BESS Modells Körper, Antrieb, Form und Raum dienen als Ausgangspunkt für diesen Forsythe Improvisation Workshop mit der Leipziger Choreographin und ehemaligen Forsythe Company-Tänzerin Ildikó Toth. Mit Bezug auf die Forsythe Improvisationstechniken erhalten die Teilnehmer*innen Einblicke in die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten dieser Elemente sowie in die Entscheidungsfindung bei ihrer Auswahl. Um eine Bewegung zu initiieren, werden verschiedene Ausgangspunkte und Ideen ausprobiert, die die Teilnehmer*innen dazu ermutigen sollen, eingefahrene Bewegungsmuster zu erkennen, das eigene Bewegungsvokabular zu erweitern und neue Bewegungsqualitäten zu entdecken.

Um ein tieferes Verständnis für die physische Organisation des Körpers in Bewegung sowie für die unterschiedlichen Intentionen, die für das Initiieren von Bewegung genutzt werden können, entwickeln zu können, werden sowohl der individuellen Recherche als auch der Partner- und Gruppenarbeit viel Zeit gewidmet. In dem Workshop soll eine Atmosphäre geschaffen werden, in der sich die Teilnehmer*innen immer wieder dem Versuch und dem Irrtum stellen können – für ein wachsendes Bewusstsein für den individuellen als auch den kollektiven bewegenden Körper in Zeit und Raum.
Der Workshop steht Tänzer*innen mit den verschiedensten Vorkenntnissen offen.

Ildikó Toth
Ildikó Tóth studierte Tanz an der Codarts Universität in Rotterdam. Im Anschluss führte sie ein DAAD Stipendium nach New York City, wo sie mit Choreographen wie Susan Marshall oder Bill Young arbeitete. Von 2012 bis zur Auflösung im Jahr 2015 war sie Mitglied der berühmten Forsythe Company in Frankfurt. Seit 2015 ist sie als freiberufliche Tänzerin, Choreographin und Dozentin tätig und wirkte in Produktionen von Thierry de Mey mit Charleroi Danses in Brüssel, Heiner Goebbels, Fabrice Mazliah, Colleen Thomas, Sebastian Matthias oder Irina Pauls. Ildikó ist Gastdozentin an der Palucca Schule Dresden und unterrichtet regelmäßig Forsythe Improvisation sowie zeitgenössischen Tanz in der Tanzfabrik Berlin, bei der Tanzplattform Rhein-Main Frankfurt, dem b12 Festival Berlin, in La Raffinerie Brüssel, K3 Hamburg oder The Playground NYC.
www.ildiko-toth.com

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Slider_Widget“][/siteorigin_widget]